Wenn der Herbst anklopft und die Tomaten noch nicht reif sind - was tun?

August 29, 2018

Da der Herbst schon langsam anklopft und bald in der Nacht die Temperaturen rapide nach unten sinken, wird es Zeit empfindliches Obst und Gemüse aus dem Garten zu ernten.

 

Leider betrifft das auch die köstlichen Tomaten. Einige kann man zwar mit einigen Tricks nachreifen lassen. Jedoch nicht alle grünen Tomaten reifen nach, bevor sie Faul werden oder man sie sogar wegschmeissen müsste, hab ich mich ein bisschen schlau gemacht!  

 

Zu aller erst gehört erwähnt, dass grüne Tomaten sowie Kartoffel giftiges Solanin enthalten, welches jedoch erst ab einer gewissen Menge gefährlich ist. Trotz des Solanins kann man unreife Tomaten unter Berücksichtigung der Menge bzw. des Grenzwerts bearbeiten und verspeisen! 

 

Um euch über den richtigen Grenzwert zu informieren, habe ich mir etwas Hilfe geholt ... 


"Grüne Tomaten enthalten zwischen 9 und 32 mg Solanin pro 100 g Früchte, das meiste davon steckt in der Schale und im Stielansatz im Inneren, aber auch im grünen Fruchtfleisch. Bei Erwachsenen gilt eine Aufnahme von wenigen mg als unproblematisch. Ab zirka 200 mg Solanin, was in etwa 600 g grüner Tomaten entspricht, kommt es zu Vergiftungserscheinungen wie Überempfindlichkeit bei Berührung oder zu erschwertem Atmen. Tödlich wird es erst ab einer Tagesmenge von 400 mg Solanin, das würde einer Menge von ca. 1.200 g grüner Tomaten bedeuten. Wer als Erwachsener pro Tag zirka 70 g grüner Tomaten oder daraus zubereiteter Speisen zu sich nimmt, hat nichts zu befürchten. Das ist auch der Grund, warum es in verschiedenen Kulturen zahlreiche köstliche Zubereitungsarten für grüne Tomaten gibt!“  *

 

Kinder & schwangere Frauen sollten am besten gar keine grünen Tomaten essen!

-> um auf Nummer sicher zu gehen!

 

Tipps zum nachreifen lassen: 

 

... wichtig ist, die Tomaten nie übereinander zu stapeln, das erzeugt schnell Druckstellen und dann werden sie leider schlecht, deshalb genügend Platz, je nach Ernte zu Verfügung stellen. Dann gibt es mehrere Möglichkeiten:

- in Papier einwickeln und 3 Tage an einem warmen Ort stehen lassen

- einen Apfel dazu legen, dadurch wird der Reifungsprozess beschleunigt

- immer wieder wenden, da sonst Druckstellen entstehen!

- neben rote Tomaten legen und abwarten 

- mit einem Tuch abdecken, damit die Mücken nicht dazu können

- in Papier wickeln und aufhängen, damit seid ihr auf der sicheren Seite, dass keine Druckstellen entstehen 

- falls ihr die Pflanze in einem Topf habt, einfach reinstellen, unter der Bedingung dass die Blätter noch saftig grün sind, ansonsten ernten  

 

Rezepte für grüne Tomaten findet ihr in den Blogbeiträgen unter Rezepte

 

Ich wünsch euch eine frohe Ernte und gutes gelingen! 
* Quelle: https://www.smarticular.net/ Copyright © smarticular.net

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload