Rohkost Himbeertarte

April 1, 2018

Ostern steht vor der Tür? oder vielleicht ein anderes Familienfest? und du möchtest etwas gesundes und super leckeres zaubern und gleich damit angeben? Dann hab ich genau das Richtige für dich!

 

Ich habe zur letzten Familienfeier eine Rohkosttorte probiert. Vorab muss ich gestehen, dass meine Familie nicht gerade experimentierfreudig ist und lieber bei „alt bewährtem“ bleibt. Aber ich habe es riskiert und es hat alles anwesenden richtig gut geschmeckt! 

 

Ich liebe ja die Blicke wenn man erzählt, ich habe einen Kuchen gemacht ohne Mehl, Ei, Zucker, Milch und co. Herrlich, dann muss man sie nur noch kosten lassen, und bei diesem Rezept kannst du wirklich nichts falsch machen, einzige Voraussetzung dafür ist, dass du eine sehr gute Küchenmaschine oder Hochleistungsmixer Zuhause hast! 

 

Boden:

150g Walnüsse oder Pekanüsse

150g Cashews

50g geschälte Hanfsamen

100g entsteinte Datteln

1EL Honig

50g Rohkakaopulver

50g Rohkakaonibs

1 Prise Salz

 

Nüsse und Hanfsamen in der Küchenmaschine fein zerkleinern danach die restlichen Zutaten dazugeben und zu einem bröseligen, leicht klebrigen Teig verarbeiten (bei Bedarf 1-2 EL Wasser dazu geben). Den Teig nun in eine mit Frischhaltefolie/Backpapier ausgelegte Tarteform leeren und gleichmäßig verteilen. Sehr gut festdrücken mit den Fingern und an den Rändern hochziehen, damit ein schöner Rand entsteht.

 

Creme:

250g Himbeeren (wenn tiefgekühlt dann schon aufgetaut über Nacht) 

200g Datteln entsteint

2EL Zitronensaft

1TL Vailliepulver

100g Kokosöl (zerlassen)

 

Himbeeren und Datteln mit Zitronensaft im Hochleistungsmixer zu einer feinen Creme pürieren (1-2 Minuten). Danach das zerlassene Kokosöl zugeben und nochmals gut durchixen lassen (1-2 Minuten). Danach die Himbeercreme auf den Kuchenboden geben und gleichmäßig verteilen. 

 

Alles zusammen im Kühlschrank mindestens 3-4 Stunden fest werden lassen. Man kann dieses Rezept auch wunderbar am Vorabend machen. Dekorieren kann man es mit Kakonibs oder Rosenblüten. Haltbar ist diese Rohkosttarte bis zu einer Woche im Kühlschrank!

 

Lasst mich wissen wie es euch geschmeckt hat und wie es geklappt hat. Freue mich über Zusendungen. Lasst es euch gut schmecken.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload