#1 Update: Frühlingserwachen

March 23, 2018

März ist mein absolutes Lieblingsmonat. Das liegt nicht nur daran, dass ich im März Geburtstag habe. Sondern viel mehr daran, dass der Frühling an die Türen klopft. Zumindest früher einmal. Heutzutage sagt der Frühling zweimal „Hallo" und alle anderen male holt er den Winter zurück. Ich glaube bald kann man das Sprichwort „April, April, er macht was er will“ in „März, oh März das ist doch ein Scherz?“ umwandeln. 

 

Die stärksten Veränderungen in mir treten jedoch jedes Jahr mit Frühlingsbeginn auf. Genauso wie die Knospen herauskommen, treten auch neue Gedanken, Wege und Ideen in den Vordergrund. Nachdem man sich monatelang im Winter zwischen warm einkuscheln, anhamstern von Winterspeck und Winterblues bewegt, erwacht im März das ganze System „Kopf und Körper“ wieder zum leben. Frühlingsputz in der Wohnung und auch im Kopf ist jetzt angesagt. Manchmal überfordert mich natürlich diese aufgestaute Energie die auf mich zukommt, aber umso älter ich werde umso mehr verstehe ich mich und lerne immer besser damit umzugehen. 

In der letzten Zeit haben meine Zukunftspläne wieder mehr Raum gefunden. Ich hatte die Zeit über mich nachzudenken, was ich machen möchte, wie ich das finanzieren kann und wann die beste Zeit ist das umzusetzen. Die letzten Monate habe ich diese Frage immer vor mich hergeschoben. Zum einen bedeutet für mich ein neuer Anfang auch etwas loszulassen und sowas fällt mir immer schwer. Ich tendiere leider immer dazu, mir viel zu viel anzuhäufen unter dem Motto „das muss einfach funktionieren“. Irgendwann jedoch fühle ich mich so erdrückt von all dem was ich mir angehäuft habe. Das sind dann oft auch die Momente wo ich anfälliger für Krankheiten werde oder am liebsten gar nicht mehr aus dem Bett aufstehen möchte. Das hasse ich aber noch mehr als etwas loszulassen. Und weil ich es einfach zu sehr übertrieben habe, sind all die Dinge die ich Liebe und die mich glücklich machen auf der Strecke geblieben. Mein liebstes Hundemädchen, meine Freundschaften, mein Blog und vieles mehr. Wenn jedoch irgendwann nur noch Aufgaben erledigt werden aber ich nicht mehr die Zeit habe zu Leben, dann wirkt sich das auf Dauer nicht gut bei mir aus. Das hab ich die letzten Wochen leider auf volle Härte erleben müssen. 

Wenn sich jedoch dann ein Wehwehchen nach dem anderen ankündigt, man nichts mehr zu lachen hat und eigentlich nur schlecht drauf ist, landet man schlussendlich Krank im Bett. Dann weiß ich, dass mir mein Körper ganz klar signalisiert „Stop, so kann es jetzt nicht mehr weiter gehen“. Dann bin ich gezwungen mich wieder mit mir auseinander zu setzen - und so anstrengend das auch ist, bin ich sehr dankbar, dass mein Körper mir diese Signale sendet und mich sozusagen dazu zwingt Ruhe zu geben.

 

Nachdem ich all diese Themen vor allem zukunftsbezogene Themen wie Beruf(ung) und co. in meinem Kopf geordnet habe und nun Schritt für Schritt angehen möchte, kann ich auch darüber schreiben. Darüber zu schreiben hilft mir auch noch einmal alles Revue passieren zu lassen und zu spüren ob es stimmig ist. Vielleicht bin ich auch garnicht allein und dir ist es auch schon einmal so ergangen? Ich freue mich natürlich wenn du mir davon erzählen möchtest. 

 

Ich finde es auch sehr spannend, dass diese Wende die mein Leben gekreuzt hat auftaucht kurz bevor das viertel Jahrhundert vor meine Tür klopft. Ich glaube einfach es beginnt jetzt ein neuer Lebensabschnitt. Weniger weil ich 25 werde, sondern weil ich vielleicht erst unterschiedliches erleben musste und mir anhäufen musste, was mich zurückwirft um daraus zu lernen. Daraus zu lernen und für meinen Weg mitzunehmen. Ich finde man muss erst Fehler machen um zu erkennen was man will und was nicht. Ich bin ein absoluter „Befürworter“, für Fehler (so komisch das auch klingt) weil ich finde, dass man daraus am meisten mitnehmen kann wenn man bereit und offen dafür ist. 

 

Wie es nun weiter geht und welche Reise ich antrete erzähle ich euch in einem neuen Beitrag, der erst am entstehen ist. Denn das Leben erzählt die spannensten Geschichten. Ich freue mich wenn du weiterhin mit dabei ein Teil von Lias Ursprungsgedanken bist. 

 

Alles Liebe eure Lia ♥

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload