Was kommt und was geht? Neues am Blog

January 25, 2018

 

 

Hallo meine Lieben, jetzt kommt ein völlig neuer Blogartikel seiner Art, und ich tendiere stark dazu mehr solche zu schreiben. Wieso? Das kannst du jetzt in einem ewig langen und persönlichen Beitrag lesen. 

 

Ich überlege schon eine sehr lange Zeit ob ich meinen Blog ausweiten möchte. Persönlicheres schreiben, Gedanken, Erfahrungen und vor allem meine Meinung. Ich werde natürlich nicht aufhören weiter über Heilkräuter und ihre Wirkung zu schreiben, das ist mir wichtig und vor allem eine gute Möglichkeit mein Wissen zu teilen und auch zu erweitern - aber NUR möchte ich das nicht mehr machen, sonst könnte ich gleich ein Buch dazu schreiben (was auch auf meiner ToDoList steht). 

 

Als Kindergartenpädagogin wird man seit seiner Ausbildung dazu konditioniert sich selbst zu reflektieren und auch das Verhalten anderer, das ist dann später auch bei Berufsausübung so weit in sein tägliches Leben integriert, dass man das auch nicht mehr ausschalten kann. Was meiner Meinung nach 80% Vorteile hat, vor allem für sich selbst. Die restlichen 20% sind einfach "ein zu viel nachdenken", wo dann einfach aus einer Fliege ein Elefant wird, ihr kennt das bestimmt. 

Dieses reflektieren habe ich in letzter Zeit sehr intensiv betrieben, vor allem in Bezug zu meinem Blog. Ich bin noch nicht lange in dieser „Szene“ dabei und beobachte das Leben anderer Blogger und oft kommen mir einfach mehr Fragen als Antworten. W.z.b. Wieso teile ich meinen ganzen Tagesplan mit tausenden von Menschen? Warum interessiert das wen? Was ist so interessant daran? Hat man dadurch das Gefühl einer virtuellen Freundschaft? Warum kommt das so gut an?

Tja und weitere solche Fragen und dann erwische ich mich dabei, wie ich mir selbst gerne diese Instagram-Storys ansehe (und ich bin noch ganz neu in diesem „Instragramleben“). Tja dann dacht ich mir, reden tust du gern, du schämst dich auch nicht Dinge von dir preiszugeben... und dann steht man alleine in einen Raum mit seinem Handy vor seinem Gesicht und möchte seinem Handy seinen Alltag erzählten, vom Aufstehen bis über den Toilettengang und dann vielleicht noch eine Gute Nacht Geschichte? ... das war mir dann doch irgendwie zu blöd. Ich weiß nicht ob ich noch nicht bereit für eine Face-to-Handy-Beziehung bin oder ob es andere Ursachen hat. 

 

Wie dem auch sei, habe ich mich nun dazu entschieden mehr persönlichere Dinge von mir, meinem Alltag, meinen Gedanken auch gerne zu Produkten die ich verwende und wieso zu erzählen, ABER eben in Beiträgen verpackt. 

 

Wie du sehen kannst, ist jetzt auch eine neue Rubrik „Alltag“ hinzugekommen, wo all diese Dinge sich sammeln werden. Wenn dir das nicht reicht und du noch tiefere Einblicke in mein Tun und Sein haben möchtest, steht dir dafür mein Instagramaccount zur Verfügung, der nur einen Klick davon entfernt ist. Ich freue mich natürlich immer über neue Follower. 

 

Auf ein weiteres spannendes und gemeinsames Jahr in meinem Bloggerleben und danke, dass du mit dabei bist! ♥

 

Alles Liebe eure Lia von Lias Ursprungsgedanke! (: 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload