Bloggerinnen-Workshop

May 11, 2017

Hey meine Lieben, 

viele von euch, die auf Facebook mit mir aktiv sind, haben schon erfahren, dass ich von der Apothekerkammer eingeladen wurde an einem Bloggerinnen Workshop für Frauenheilkunde teilzunehmen! :D 

 

Falls es euch interessiert was und wie wir alles gemacht haben, schreibe ich euch diesen kleinen persönlichen Beitrag dazu.

 

Ich hab mich natürlich riesig gefreut, das ich da teilnehmen durfte,

vor allem weil ja mein Blog noch ziemlich jung ist! <3 


Erstmals traf ich mit anderen Bloggerinnen zusammen. Ich sag euch, das war wirklich lustig. Nach und nach sind sie durch die Türe gekommen, eine schnelle Begrüßung und schon hatte jeder sein Handy in der Hand mit Facebook/Instagram/Twitter in Verbindung, und ich? Ich steh da und unterhalte mich mit den Apothekerinnen, und dachte mir wirklich - bin ich A-Normal - weil ich mein Handy im Rucksack hatte? (-> Oldschool in meinem Alter?! haha) das habe ich wirklich bis zum Schluss gedacht! :D Aber ich glaube, jeder legt bei seinem Blog seinen eigenen Fokus und seine eigenen Vorlieben und Interessen!  

 

Wir wurden von zwei Top Apothekerinnen, deren Interessen stark verwurzelt in ätherischen Ölen und Naturheilkräutern waren, beraten und geleitet. Sie erklärten uns viel über die Wirkungsweisen verschiedenster Kräuter und Öle und auch deren Handhabung. 

Dann durften wir gleich selbst aktiv werden, wir kreierten in Kleingruppen:

                    - Menstruationsöl (externer Beitrag)

                    - Frauenbalancetee (externer Beitrag)

                    - Lippenbalsam (externer Beitrag)

                    - Venengel (externer Beitrag)

 

Ihr glaubt es nicht, ich war sowas von Fassungslos, die ganzen Materialien (Tigel, Verpackungsmaterial im allgemeinen, ...) wurden kostenlos zur Verfügung gestellt UND dann wurden wir sogar mit super köstlichen veganen Essen von „The Blonde Bird“ versorgt! -> das war ein super toller Service! - ich sags euch, ich hab nur blöd aus der Wäsche geschaut :P 

Als ging es nicht besser, bekamen wir am Schluss noch Goodiebags (Kräuterheften, Leinentasche...) und Buchtipps! ihr wisst ja wie ich Bücher liebe! :D 

 

Falls ihr euch auch für die Buchtipps interessiert, schreibt mir einfach ne Mail oder auf Facebook!  

 

Schlussendlich, bin ich wirklich Dankbar, dass ich für euch und mich, daran teilnehmen durfte.

 

PS: Das Bild welches in der heutigen Gesellschaft teilweise vorherrscht in Bezug auf Apotheken, wurde auch beleuchtet und richtig gestellt. Nicht jeder, aber so manche, haben die Apotheken nur noch im Bezug mit der Pharmaindustrie im Kopf. ABER viele Apotheken stellen wirklich selbstgemachte/gerührte „Sachen“ (Balsam, Hustensäfte, Gele,...) her. Die Kräuter müssen wirklich in höchster Qualität sein! Da wird wirklich relativ stark kontrolliert, es gibt eigene Plantagen auf der ganzen Welt verteilt, welche ausschließlich nur dafür produzieren!

Also vor allem an jene die nicht so geübt im sammeln sind, beziehungsweise alles an Kräutern haben wir ja auch nicht in Österreich, traut euch, getrocknete Kräuter in der Apotheke zu erkaufen!  (Natürlich spricht deshalb nichts gegen Kräuterhäuser, Sonnentor, Märkte und co.)

 

Pps: Fragt einmal in eurer Apotheke nach, ob sie „hausgemachtes“ haben (;  

 

Vielen Dank an das Datenwerk, die österreichische Apothekerkammer und an The Blonde Bird für diesen erfahrungsreichen Workshop!  

 

Alles Liebe euer Lia´s Ursprungsgedanke! (: 

 

 

 

 

(c) Österreichische Apothekerkammer/Husar

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload