Neunerlei-Kräutersuppe

April 13, 2017

 

Passend zu unserem heutigen Gründonnerstag möchte ich euch ein schönes altes Ritual mitgeben!

Die Neunerlei-Kräutersuppe (: 

 

Hier ein bisschen was geschichtliches dazu: Bevor die keltischen sowie germanischen Vorfahren christianisiert wurden, feierten sie die Wiederauferstehung der Sonne und die Wiedergeburt der Natur. Auch in den slawischen Ländern durfte man vor dem 25. März die Erde nicht bearbeiten, weil bis zu diesem Tag Mutter Erde „schwanger" war und deshalb in Ruhe gelassen werden musste. Am "Los-Tag“, das ist jener Tag an denen naturverbundene Menschen, auch Bauern und genaue Naturbetrachter dieses aufkeimen der Pflanzen merkten, wurde von unseren Ahnen mit Ritualen der Tag/das Jahr eingeklungen, um sich mit der erneuernden und belebenden Kraft des Vegetationsbeginns/aufblühens zu verbinden.

Man bereitete sich dazu eine Suppe aus neunerlei unterschiedlichen grünen Kräutern zu, welches gerade eben aus der Erde herausgekommen ist. Später wurde dieses Ritual von den Christen übernommen und weiterentwickelt (Fastensuppen und co.).

 

Die Zahl 9 gilt bis heute noch in vielen Kulturen als heilig. Sie ist der Mutter Erde geweiht, die das neue Leben bringt und schützt. In der Zahl 9 ist auch das "Neu-e" enthalten. Es ist die Zahl der Initiation und der Bündelung von Kräften, damit Neues verwirklicht werden kann. Dazu könnt ihr noch ganz viel nachlesen, falls es euch interessiert (: 

 

Welche Kräuter kann man dafür verwenden?

... da bleibt euch wirklich viel Freiheit. Es geht eher um die Umwelt die euch umgibt, wir leben alle in unterschiedlichen Gebieten (Wald, Flüsse, Felder...) dort findet ihr überall andere Kräuter. Wichtig ist dabei: welches spricht euch an, welches kommt grad frisch aus der Erde, welches mögt ihr vom Geschmack her? Dann sammelt jeweils 9 unterschiedliche und je eine Hand voll (p.P)

 

Als mögliche Auswahl für die Kräutersuppe fallen mir folgende Wildkräuter ein: Gundermann, Giersch, Guter Heinrich, Spitzwegerich, Gänseblümchen, Sauerampfer, Vogelmiere, Pimpinelle, Scharbockskraut, Brennnessel, Taubnessel, Schafgarbe,  Bärlauch, Brunnenkresse, Knoblauchsrauke, Löwenzahn, junge Birkenblätter, behaartes Schaumkraut, Weidenröschen, Rauke, Melde und Labkraut. Aber auch Küchenkräuter wie Schnittlauch, Kerbel,  Petersilie, Liebstöckel, Thymian, Salbei oder Dill können durchaus mit hinein.

 

um euch auch mein persönliches uraltes Rezept mitgeben zu können, hier kommt es :D 

 

Zutaten: 

ca. 500 g frische Kräuter (p.P. und pro Kraut eine Hand voll)

z.B. (Spitzwegerich, Löwenzahn, Brennnessel, Taubnessel, Bärlauch, Gänseblümchen, Veilchenblätter, Brombeerblätter und der Gundermann)

halbe Sellerieknolle,

2-3 Karotte,

2 Zwiebeln,

2 Zehen Knoblauch

2 EL Öl,

1 EL Mehl,

2 EL Schlagobers/Hafercuisine

2 Kartoffeln (zum verdicken)

Muskat, Salz, Pfeffer, ...

 

Zubereitung: 

Das geschnittene Gemüse (wenn Kartoffeln dann auch hier) im Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen, und etwa 40 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Anschließend alles durch ein sehr feines Sieb gießen und die Gemüsebrühe aufheben. Falls keine Kartoffeln - das Weißbrot würfeln, in 1 EL Öl erhitzen bis die Würfel goldbraun sind, herausnehmen und aufheben. Die Zwiebeln schälen und sehr klein schneiden. Im restlichen Öl erhitzen, mit Mehl bestäuben, kurz anrösten (Mehlschwitze), dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und aufgießen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Hafercuisine/Sahne in die Suppe geben. Die Kräuter gründlich waschen und mit einem Wiegemesser sehr klein schneiden. Anschließend auf die Suppe geben. Erst am Schluss beigeben, da sonst alle wertvollen Inhaltsstoffe weg wären!

 

 

Für Variationen aller Art bleibt viel Platz! Natürlich könnt ihr diese Suppe auch ganz einfach und klassisch zubereiten, einfach das Gemüse kochen, pürieren, die Kräuter dazu geben und genießen, dass muss jeder für sich entscheiden, wie es ihm am besten schmeckt und spaß macht!

 

Ich wünsch euch ganz viel Spaß und eine gute Mahlzeit damit! 

 

Falls bei dem einen oder anderen ein Ritual daraus werden sollte, dann lasst es mich wissen, würd mich freuen! <3

 

Alles Liebe euer Lias Ursprungsgedanke! (: 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload