Ätherische Öle - das passende finden!

February 12, 2017

Um die lange Wartezeit auf das Highlighthema „Salben selber machen“ zu erleichternd, kommt hier ein kleiner Beitrag über meine liebsten ätherischen Öle! mit kurzen und knackigen Beschreibungen! Viel spaß (: 

 

Ätherische Öle werden in speziellen Öldrüsen von der Pflanze hergestellt und befinden sich in allen Teilen der Pflanze: in den Blättern, den Stängeln, den Blüten, den Samen, den Wurzeln, der Rinde und den Harzen. 

Ätherische Öle sind außerordentliche Helfer, die die Wirkstoffe der Pflanzen in konzentrierter Form zur Verfügung stellen. (z.B. ein Tropfen Salbeiöl ist vergleichbar mit 42 Liter Salbeitee!) Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen! --> Darum genügt meist auch eine sehr geringe Menge des Öls, um positive Effekte zu erzielen. 

 

Die häufigste Form der Anwendung sind Duftlampen in den Räumen. Durch unseren Riechnerv aufgenommene Öle, gelangen diese in unser limbisches System. Dieses steuert Gefühle, Emotionen sowie auch Abläufe des vegetativen Nervensystems (Atmung, Kreislauf, Verdauung und Temperaturwahrung/regulierung).

 

Ich selbst gebe auch immer wieder wenige Tropfen in meine selbst gemachten Salben und Cremen, das Thema kommt dann im März (; 

 

Zur Info: manche Öle sind bei Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren, Stillenden, Epileptikern, Asthmatikern .... kontraindiziert! (Fachmann/frau fragen)

 

Nun werde ich euch die für mich wichtigsten Öle vorstellen, und ganz kurz auf ihre Wirkungsweise (Haut - Körper - Seele/Geist) eingehen! 

 

Bergamotte:

- Haut: zusammenziehend, antiseptisch, desodorierend (=gegen schlechten Geruch)

- Körper: Appetitanregend, verdauungsfördernd, entkrampfend

- Seele/Geist: aufmunternd, ausgleichend

 

Eukalyptus: 

- Haut: Regenerierend, antiseptisch, desodorierend

- Körper: Blutreinigend, schleimlösend, fiebersenkend, antiviral, entzündungshemmend

- Seele/Geist: Anregend, stärkend, konzentrationsfördernd, aufmunternd, angstlösend

 

Fenchel: 

- Haut: Straffend, durchblutungsfördernd

- Körper: Schleimlösend, verdauungsfördernd, krampflösend

- Seele/Geist: Entspannend, beruhigend

 

Gewürznelke:

- Haut: Wundheilend, antiseptisch

- Körper: Magenwirksam, antibakteriell, schmerzlindernd, entzündungshemmend, durchblutungsfördernd

- Seele/Geist: Stärkend, aphrodisierend, entspannend, konzentrationsfördernd

 

Ingwer: 

- Haut: Feuchtigkeitsregulierend

- Körper: Blutdrucksenkend, schmerzlindernd, krampflösend

- Seele/Geist: Stärkend, aphrodisierend, erwärmend

 

Kamille:

- Haut: Entzündungshemmend, antiseptisch

- Körper: Fiebersenkend, schmerzlindernd, krampflösend

- Seele/Geist: Beruhigend, entkrampfend, entspannend

 

Lavendel: 

- Haut: Stark antiseptisch, Insekten abweisend

- Körper: Blutdrucksenkend, herzstärkend, schlaffördernd, wundheilend, entgiftend

- Seele/Geist: Anregend, erfrischend, reinigend, ausgleichend, entgiftend

 

Orange:

- Haut: Entstauend, aufbauend, gegen Zellulitis

- Körper: Verdauungsfördernd, herzstärkend, fiebersenkend, Nieren, Blase und Gallenblase anregend, entgiftend, zeltregenerierend, entwässernd

- Seele/Geist: Erwärmend, erheiternd, sinnlich, beruhigend 

 

Oregano:

- Haut: ausgleichend, antiseptisch, antioxidativ

- Körper: blutverdünnend, magenstärkend, appetitanregend, antiparasitär, antibakteriell

- Seele/Geist: beruhigend, ausgleichend

 

Rose:

- Haut: Zusammenziehend, erfrischend, klärend, pflegend, wundheilend

- Körper: Krampflösend, menstruationsfördernd, kühlend, gefäßstärkend, blutreinigend

- Seele/Geist: Antidepressiv, sinnlich, ausgleichend, herzöffnend, aphrodisierend, stärkend

 

Rosmarin:

- Haut: Antiseptisch, wundheilend

- Körper: Blutdruckregulierend, herzstärkend, leberstärkend, krampflösend, lymphentstauend

- Seele/Geist: Antidepressiv, sinnlich, ausgleichend, belebend, Gedächtnissteigerung, Klarheit

 

Sandelholz: 

- Haut: Entzündungshemmend, zusammenziehend

- Körper: Schleimlösend, krampflösend, regenerierend 

- Seele/Geist: Beruhigend, antidepressiv, sinnlich

 

Thymian: 

- Haut: Entgiftend, antiseptisch, wundheilend 

- Körper: Appetitfördernd, potenzfördernd, antiviral, krampflösend, entgiftend

- Seele/Geist: Konzentrationssteigernd, nervenstärkend, aufbauend

 

Teebaum:

- Haut: juckreizstillend, wundheilend, schweißtreibend

- Körper: antibakteriel, antiviral, immunstärkend, entwässernd, entzündungshemmend

- Seele/Geist: angstlösend, Klarheit, Schützt bei stressigen Situationen

 

Wacholder: 

- Haut: Heilungsfördernd, anregend, entwässernd, reinigend

- Körper: Krampflösend, desinfizierend, blutreinigend, entgiftend

- Seele/Geist: Konzentrationsfördernd, nervenstärkend

 

Ylang Ylang:

- Haut: pflegend, antiseptisch, schmerzlindernd, feuchtigkeitsspendend, talgregulierend

- Körper: entzündungshemmend, gefäßerweiternd, blutdrucksenkend, hormonausgleichend

- Seele/Geist: entspannend, harmonisierend, konzentrationsfördernd, antidepressiv,

 

Zimt(rinde): 

- Haut: Durchblutungsfördernd, gegen Parasiten

- Körper: Krampflösend, magenstärkend, verdauungsfördernd, antibakteriell

- Seele/Geist: Nervenstärkend, wärmend, kreativitätssteigernd, sinnlich

 

Zitrone: 

- Haut: Straffend, desinfizierend, stark antibakteriell, 

- Körper: Fiebersenkend, antibakteriell, die Abwehrkräfte steigernd, entschlackend, entgiftend, venenstärkend, steinlösend, 

- Seele/Geist: Konzentrationsfördernd, anregend, klärend, stimmungsaufhellend 

 

Anzuwenden: 

- Vernebeln (Duftlampe, elektronischer Diffuser, Öl mit Wasser vermengen)

- Inhalation: 1-2 Tropfen Öl in heißem Wasser und Baumwolltuch über dem Kopf (Achtung: nicht alle Öle geeignet!)

- Badezusatz: wenige Tropfen mit Öl oder Salzen in das Badewasser zugeben. (Auch eine gute Geschenkidee! )

- Lokales Auftragen auf die Haut: (durch die Molekularstruktur des Öles gelangt dieses durch die Haut in das Blut und wirkt vielseitig bei Beschwerden (Verdauungsbeschwerden z.B. Bauch massieren). - nicht vergessen dieses mit Öl oder Wasser zu verdünnen (kann zu Hautreizungen führen!)

 

Die Qualität ist das um und auf bei ätherischen Ölen! als aller erstes sollte immer 100% drauf stehen, und in Glasflaschen gelagert sein (am besten in dunklen Glasflaschen da Lichtgeschützt wichtig ist). Vertrauenswürdige Anbieter geben auch Informationen zu Gewinnungsverfahren, Ursprungsland, verwendeter Pflanzenteil, Füllmenge, Anbauqualität etc. an! das ist sehr sehr wichtig! denn es wird oft „getrickst“ bei diesen Ölen (verdünnt...)

-> Beachte destilliert in Edelstahlbehältern (nicht Kupfer oder Aluminium - körperliche Auswirkungen) - Wildsammlung oder biologischer Anbau!

 

 

Es gibt natürlich noch so viel mehr über die ätherischen Öle zu sagen, aber ein kurzer knackiger Überblick über meine Lieblingsöle könnt ihr euch hier holen! ich hoffe es hat euch geholfen, und dass ihr auch so verrückt wie ich auf ätherische Öle werdet. 

 

Geheimtipp: wer gerne mal das Öl mit sich mittragen möchte, und nicht nur in Räumen genießen will, und auch nicht ständig an dem Fläschchen schnuppern will, es gibt wirklich preiswerte Ketten (sehen richtig hübsch aus) mit auswechselbarer Filzeinlage, sodass du einen Tropfen drauf verteilen kannst und dein Öl „to-go“ hast! love it <3 

 

Alles Liebe euer Lia´s Ursprungsgedanke! (: 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload