Halsschmerzen - Erste Hilfe Tipps

October 10, 2016

Es kommt wieder die schöne Jahreszeit wo man in der Früh aufwacht und Halsweh hat ... juhu.

Aber kein Problem für uns, ich habe hier in diesem Blogbeitrag die besten Tipps zusammengesucht was man dagegen tun kann, damit die Halsschmerzen in 1-2 Tagen verschwunden sind, und das alles ohne in die Apotheke rennen zu müssen!

 

... nun kommen wir zu den persönlichen Erfahrungen ...

 

Kurkumahonig = man mischt einen Teelöffel Kurkumapulver (Bio) sowie zwei Teelöffel Honig, bei akuten Fällen auch mit schwarzen Pfeffer zusammen, und lässt sich das Gemisch auf der Zunge langsam zergehen. Entweder als Vorsichtsmaßnahme in den kalten Monaten oder bei akuten Halsproblemen. 

 

Frisch geriebener Ingwer = im heißen Wasser mitkochen (keinen Tee aufgießen!) oder pur Essen (;

 

Gurgel-Kur mit Salbeitee = Halsschmerzen adé : Dafür braucht man 2 gehäufte Teelöffel Salbeiblätter. Man gibt den Salbei in ein Trinkgefäß ,übergießt ihn mit heißem Wasser und lässt diesen 10 bis 15 Minuten ziehen.Danach gurgelst man mit dem Salbeitrank, auch gern mehrmals am Tag.

 

Olivenöl als Mittel gegen Halsentzündungen: Man mische 1 EL frisch gepressten Zitronensaft mit 1 EL Olivenöl. Diese Mischnung einnehmen und langsam die Kehle runterlaufen lassen. 

 

Oregano-Tee zum Gurgeln bei Halsschmerzen (1 –2 Teelöffel pro Tasse).

 

Kamillenwein: Hemmt Entzündungen der Atemwege, in Mund, Hals und Rachen und lindert die Schmerzen  . Man nehme eine Handvoll frische Kamillenblüten und 1 Liter Weißwein. Die Blüten gibt man in ein Glasgefäß und gießt dann den Wein dazu. Diesen Wein lässt man 4 Stunden bis 2 Tage ziehen, seiht ihn danach ab und füllt ihn dann in eine Glasflasche. ( Haltbarkeit: gekühlt etwa 4 Wochen) Anwendung: 3 mal täglich ein kleines Glas davon trinken.

 

Milch mit Honig oder Tee mit Honig: Wichtig: Tee oder Milch dürfen nicht zu heiß sein, denn ab 40 Grad verliert der Honig seine heilende Wirkung.

 

Gurgeln mit lauwarmen Salzwasser: Dafür 1/4 Teelöffel Salz in warmen Wasser auflösen und damit Gurgeln.  (-> der absolute Geheimtipp meines Freundes - sehr gewöhnungsbedürftig)

 

Halsschmerzen mit Propolis behandeln: Bei Bedarf Propolis-Bonbons langsam lutschen oder ein bis mehrmals täglich mit einem Glas Wasser, das 20 bis 50 Tropfen Propolis-Tinktur enthält, gurgeln. (-> erhältlich in der Apotheke, in jedem Honiggeschäft oder einfach selber machen)

 

Warmer Halswickel = Leinsamen mit verdünnten Apfelessig zu einem Brei kochen, diesen auf ein Leinentuch geben und um den Hals wickeln, einige Zeit (paar Stunden) oben lassen!

 

Zum Schluss noch mein Geheimtipp:

jedes Jahr stelle ich mir selbst meinen

Schleim-Husten-Erkältungstee zusammen:

dieser beinhaltet, (nach Gefühl gemischt):

-Thymian

-Salbei

-Lindenblüten

-Süßholzwurzel

-Eibischwurzel

einfach alle Zutaten in ein großes Glas geben, das hält sich lange! und am besten wenn ihr erste Anzeichen von Halsweh habt, macht euch eine Kanne Tee davon und über den Tag verteilt trinken.

 

 

 

persönliche Anmerkung: Falls jemand von euch das Problem hat, immer wieder unter Hals-Mandel-Rachenentzüdungen zu leiden, und nicht weiß wieso er diese immer und immer wieder bekommt, dann könnte diese kleine Anmerkung dir vielleicht weiterhelfen. Im allgemeinen haben Halsschmerzen/entzündungen damit zu tun, dass man sich nicht traut für sich selbst zu sprechen. Die eigene Überzeugung für sich selbst einzustehen nicht wahrnimmt, man das Gefühl hat man kann nicht für sich selbst eintreten, beziehungsweise sich nicht traut um etwas zu bitten, was man braucht. Sowie geschluckter Zorn, erstickte Kreativität und die Weigerung, sich zu ändern. 

 

Alles Liebe euer Lia´s Ursprungsgedanke! (:

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload